KTM 790 DUKE 2018

Veröffentlicht in Naked

 

THE SCALPEL

Hierbei handelt es sich um unsere schärfste Waffe, die nur für einen Zweck entwickelt wurde: um die Straße zu beherrschen. Echte Vollblutfahrer wissen, dass Power da draußen nichts ist ohne Präzision. Rückmeldung. Balance. Aus diesem Grund hat KTM ein leichtes, hochmodernes Fahrwerk mit dem neuen LC8c-Motor verbunden. Das Ergebnis: ein gewaltiges Drehmoment, 105 Pferdestärken, die unbändig aus jeder Kurve schießen, und ein breites Grinsen in deinem Gesicht. Sie ist außerdem als KTM 790 DUKE L mit 70 kW für den A3-Führerschein und 35 kW für den A2-Führerschein erhältlich. Fortschrittliches Ride-by-Wire, integrierte Konnektivitäts-Optionen und Fahrerassistenzsysteme der nächsten Generation ermöglichen dir, dieses leichte Kraftpaket mit geradezu telepathischer Präzision in die nächste Kehre zu werfen. Der Spaß endet hier aber noch lange nicht. Das Paket beinhaltet außerdem einen Quickshifter zum Rauf- und Runterschalten, der seinem Namen alle Ehre macht. Ebenso wie einstellbare Fahrmodi. Und eine individuell anpassbare Traktionskontrolle. Und zu guter Letzt ein schlankes und rankes KISKA-Design, das dir die Wartezeiten auf die anderen versüßen wird.

9.790,00 EUR*

* Unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 19% MWST., zzgl. Nebenkosten

ktm-790-duke-2018    ktm-790-duke-orange-2018

TECHNISCHE DETAILS

  • RAHMEN BAUART Chrom-Molybdän-Stahlrahmen, Motor ist struktureller Bestandteil, pulverbeschichtet
  • FEDERUNG VORNE WP Upside-Down Ø 43 mm
  • FEDERUNG HINTEN WP-Federbein mit Preload-Adjuster
  • FEDERWEG VORNE 140 mm
  • FEDERWEG HINTEN 150 mm
  • BREMSE VORNE 4-Kolben-Radialfestsattel
  • BREMSE HINTEN 2-Kolben-Bremssattel, Bremsscheibe
  • DURCHMESSER BREMSSCHEIBE VORNE 300 mm
  • DURCHMESSER BREMSSCHEIBE HINTEN 240 mm
  • ABS Bosch 9MP two-channel ABS (incl. Supermoto Modus, abschaltbar)
  • KETTE 520 X-Ring
  • STEUERKOPFWINKEL 66 °
  • RADSTAND 1475 ± 15 mm
  • BODENFREIHEIT 186 mm
  • SITZHÖHE 825 mm
  • TANKINHALT (CA.) 14 l
  • TROCKENGEWICHT 169 kg
  • BAUART 2-Zylinder, 4-Takt, Reihenmotor
  • HUBRAUM 799 cm³
  • BOHRUNG 88 mm
  • HUB 65.7 mm
  • LEISTUNG IN KW 77 kW
  • STARTER Elektrostarter
  • SCHMIERUNG Druckumlaufschmierung mit 2 Ölpumpen
  • GETRIEBE 6 Gänge
  • PRIMÄRTRIEB 39:75
  • SEKUNDÄRÜBERSETZUNG 16:41
  • KÜHLUNG Flüssigkeitskühlung
  • KUPPLUNG PASC(TM) Antihopping-Kupplung, mechanisch betätigt
  • EMS Bosch EMS mit RBW
  • CO2-EMISSION 102.9
  • KRAFTSTOFFVERBRAUCH 4.4

 

FAHRWERK

ktm-790-duke-2018 rahmen

Unverfälschtes Fahrvergnügen im Mittelpunkt. Auf das Wesentliche reduziert. Alle Komponenten wurden auf ihre Essenz reduziert. Es gibt keinerlei unnötigen Teile oder Abdeckungen. So dient etwa der Motor als tragendes Element, während der Rahmen aus besonders starkem Chrom-Molybdän-Stahl besteht, um Material zu sparen. Weiters wurden Komponenten so entwickelt, dass sie nach Möglichkeit mehrere Funktionen erfüllen.

RAHMEN

Wenn Designer und Techniker ein Motorrad von Grund auf neu entwickeln können, ist das Ergebnis eine Kombination aus Anmut und Performance. Der aus Chrom-Molybdän-Stahl gefertigte Rahmen trägt zum Beispiel signifikant zu der exzellenten Fahrwerksgeometrie dieses Motorrads bei. Hierbei handelt es sich um ein lasergeschnittenes und robotergeschweißtes Kunstwerk mit einer wunderschönen Oberfläche. Zudem kann er sich auf den Motor als tragendes Element verlassen, sodass er weniger Material braucht, um stark und steif zu sein. Diese schlanke Fahrmaschine lässt sich blitzschnell in die Kurve werfen und lässt die Mundwinkel Kilometer für Kilometer immer weiter nach oben wandern.

HECKRAHMEN

Der Heckrahmen aus Aluminiumguss beherbergt den Luftfilterkasten. Um die Komplexität zu verringern und Gewicht zu sparen, gibt es keine Kunststoffabdeckungen oder zusätzlichen Halterungen – alles ist in einem Stück gegossen. Die dreieckigen Formen des Heckrahmens, die eine robuste und einfache Konstruktion möglich machen, wurden von den KTM-typischen Gitterrohr-Heckrahmen inspiriert.

SCHWINGE

Die Fachwerk-Gussschwinge wird mit höchster Genauigkeit gefertigt, wurde in Bezug auf Steifigkeit sowie Stabilität optimiert und bietet weiterhin ein exzellentes Biegeverhalten. Eine direkte Anlenkung des Federbeins verringert die Komplexität und den Bedarf an Teilen.

BREMSEN

Für maximale Verzögerung sorgt am Vorderrad der KTM 790 DUKE eine Doppelscheibenbremse mit zwei 300 Millimeter großen Bremsscheiben sowie zwei radial verschraubten 4-Kolben-Festsätteln und einem radial montierten Bremszylinder. Damit der Handbremshebel jedem Fahrer gut zur Hand liegt, ist der Hebelabstand zum Lenker einstellbar. Wirkungsvolle Unterstützung erfährt die Vorderradbremse von der Scheibenbremse am Hinterrad mit einer einzelnen Scheibe und einem Zweikolben-Bremssattel. Unterstützt wird diese enorm leistungsfähige Anlage von KTMs Kurven-ABS.

RÄDER & FEDERUNG

ktm-790-duke-2018 raeder

RÄDER

Aufgezogen sind die schlauchlosen Sportreifen auf extrem leichten, im Niederdruckgussverfahren hergestellten Leichtmetallrädern. Die leichten Räder tragen nicht nur zum niedrigen Fahrzeuggewicht bei, sondern minimieren auch die ungefederten Massen und das Trägheitsmoment, was sich positiv auf Handling und Fahrdynamik auswirkt.

BEREIFUNG

Die KTM 790 DUKE rollt auf Maxxis-Reifen vom Typ Supermaxx ST, deren Gummimischung speziell für dieses Motorrad entwickelt wurde. Die Reifen überzeugen durch grandiosen Grip im Trockenen und Nassen und sind gleichermaßen sportlich wie alltagstauglich. Der sportliche Charakter dieser Reifen passt perfekt zur KTM 790 DUKE und bietet stabilen Geradeauslauf sowie geringen Verschleiß.

ktm-790-duke-2018 gabel

GABEL

Die Open-Cartridge-Upside-down-Gabel von WP Suspension mit 43 mm Durchmesser bietet eine in diesem Segment einzigartige Abstimmung. Sie verwendet Split-Technologie, bei der jeweils eines der beiden Gabelbeine für Druck- und Zugstufendämpfung verantwortlich ist, was ihre Abstimmung vereinfacht. Ihre progressiven Gabelfeder garantieren einen geschmeidigen Betrieb über den gesamten Gabelhub; anfänglich weicher und dann härter im unteren Hubbereich, um ein Durchschlagen zu vermeiden.

FEDERBEIN

Fortschrittliches Gasdruck-Federbein von WP mit progressiver Feder und Vorspannungseinstellung.

LENKUNGSDÄMPFER

Dieser zuverlässige und sensibel ansprechende Lenkungsdämpfer von WP wurde so abgestimmt, dass er dem Fahrer großes Vertrauen einflößt, ohne den agilen Charakter des Bikes zu verfälschen. Du wirst seine Anwesenheit gar nicht bemerken, bis sich der Straßenzustand hinter einer Kurve plötzlich arg verschlechtert.

GABELBRÜCKE

Die Steifigkeit der Gabelbrücke aus Aluminiumguss wurde an jene der Gabel angepasst, um zum sportlichen Handling und zum hervorragenden Feedback des Bikes beizutragen. Die intelligente Konstruktion der Gabelbrücke und der Lenkerklemmbrücke erlaubt vier verschiedene Lenkerpositionen.

 

ERGONOMIE & KOMFORT

Das Bike wurde so entwickelt, dass es sich so kompakt wie möglich anfühlt und trotzdem Fahrern aller Größen passt. Das Ziel? Vertrauen.

ktm-790-duke-2018 sitzbank

SITZBÄNKE

Bei einer Sitzhöhe von 825 mm können sowohl kleinere als auch großgewachsene Fahrer die beeindruckende Schräglagenfreiheit dieses Motorrads genießen, ohne Einbußen im Alltag in Kauf nehmen zu müssen. Der Sitzbankbezug ist griffig, erlaubt dem Fahrer aber dennoch eine große Bewegungsfreiheit. Er wurde entwickelt, um sowohl mit Leder- als auch Textilbekleidung zu harmonieren, um der großen Vielfalt der Fahrer und Fahrstile zu entsprechen. Die Soziussitzbank-Abdeckung besteht aus dem gleichen Material und verbindet eine rattenscharfe Optik mit fantastischem Sozius-Komfort. Die Sitzhöhe kann mit der niedrigeren Sitzbank aus den KTM POWERPARTS auf 805 mm reduziert werden. 

FUSSRASTEN

Die aus Aluminiumguss gefertigten Fußrasten ermöglichen eine komfortable Sitzposition, bieten aber dennoch eine ausreichende Bodenfreiheit für aberwitzige Schräglagen. Das Schaltschema kann ohne zusätzliche Teile (auf ein Renn-Schema) umgekehrt werden. Für all jene, die aufs Ganze gehen möchten, halten die KTM POWERPARTS ein Fußrastenkit bereit.

LENKER

Volle Kontrolle ist dank eines konifizierten, 760 mm breiten Lenkers garantiert. Er kann in 4 Positionen an der Gabelbrücke befestigt und in drei weiteren Stufen gedreht werden.

 

BODYWORK & GRAFIKEN

ktm-790-duke-2018 display

PURITY ist einer der Markenwerte von KTM. Beim Entwerfen der Bikes bedeutet dies, dass unnötige Designelemente weggelassen werden, wenn es eine einfachere Lösung gibt. Oder wenn ein Teil mehrere Funktionen in sich vereinen kann. Der Tankspoiler dient beispielsweise als Spoiler und ergonomische Fläche. Das Rücklicht sitzt auf dem Kennzeichenhalter und kann so für einen Tag auf der Rennstrecke einfach entfernt werden. Dieses Motorrad sieht so kompakt wie möglich aus und fühlt sich auch so an. Runde Formen wurden durch gerade Linien, eine klare Designsprache und das Versprechen eines extrem aufregenden Fahrerlebnisses ersetzt.

TFT-KOMBIINSTRUMENT

Eine vielfarbige Kombination relevanter Informationen, übersichtlich und aufgeräumt präsentiert. Wenn du den Motor hochdrehst, ändert die Anzeige ihre Farbe und feuert dich entweder an oder warnt dich, dass du etwas innehalten solltest, wenn der Motor noch kalt ist. Die Display-Beleuchtung passt sich außerdem automatisch an die Stärke des Umgebungslichts an und wird richtig fetzig, wenn der TRACK-Fahrmodus aktiviert wird.

LED-LEUCHTEN

Form und Funktion fügen sich nahtlos in das Design der KTM 790 DUKE ein. So zum Beispiel ihr Frontscheinwerfer, welcher das Design des Bikes unterstreicht und eine klare Verbindung zur KTM 1290 SUPER DUKE R herstellt. Er leuchtet den Nahbereich des Motorrads optimal aus und bietet maximale Lichtausbeute. Das auf beiden Seiten montierte Tagfahrlicht garantiert, dass das Motorrad besser gesehen und besser von anderen Verkehrsteilnehmern unterschieden wird, was ein massives Plus an Sicherheit bedeutet. Das LED-Rücklicht sitzt auf dem Kennzeichenhalter und kann so für einen Tag auf der Rennstrecke oder zur Individualisierung einfach entfernt werden.

  

SOFTWARE & ELEKTRONIK

Die KTM 790 DUKE kommt serienmäßig mit einem hohen IQ daher. Selbst wenn du dich bereits in der Nähe des Limits bewegst, kannst du dich immer darauf verlassen, dass dir die fortschrittlichste Software und Elektronik der Motorrad-Branche den Rücken freihalten. Alles, was dir noch zu tun bleibt, ist, dich voll auf die Straße vor dir zu konzentrieren – und dich gut festzuhalten.

FAHRMODI

Als Fahrer kannst du die Performance und den ‚Charakter‘ des Motorrads an deine Vorlieben anpassen. Die Gasbefehle des Fahrers werden elektronisch in optimal zum aktuellen Fahrzustand passende Drosselklappenstellungen übersetzt. Die verschiedenen Fahrmodi wirken auf viele Dinge gleichzeitig, während der Track-Modus dem Fahrer erlaubt, diverse Features individuell anzupassen. Die vier zur Verfügung stehenden Fahrmodi sind:

  • Sport: die direkteste Gasannahme, erlaubt respektable Drifts und ein spürbares Maß an Schlupf.
  • Street: erlaubt eine gemütliche, komfortable und leicht kontrollierbare Fahrt.
  • Rain: das System greift früh ein und garantiert maximale Haftung bei Regen
  • Track: erlaubt dir, alle Attribute einzustellen, die Traktionskontrolle runterzufahren, die Gasannahme geschmeidiger zu machen oder den Anti-Wheelie-Modus abzuschalten.

TRACK-MODUS

Der Track-Modus ermöglicht Nervenkitzel ohne Grenzen. Er beinhaltet eine Launch-Control, Schlupfanpassung, Anpassung der Gasannahme, freie Auswahl der Zündkurven und erlaubt dir, legendäre Wheelies hinzulegen.

  • Anti-Wheelie-Modus: Der Anti-Wheelie-Modus ist eine Unterfunktion der Traktionskontrolle und dazu da, das Vorderrad am Boden zu halten. Auf der Rennstrecke kann es aber von Vorteil sein, dem Vorderrad zu erlauben, etwas aufzusteigen, um maximalen Vortrieb zu garantieren. Im Track-Modus kann die Anti-Wheelie-Funktion deaktiviert werden.
  • Launch-Control: Vor dem Losfahren hält die Launch-Control die Drehzahl konstant auf einem für einen raketenhaften Start perfekten Niveau. Der Fahrer braucht dann nur mehr einkuppeln und den Gasgriff voll herumdrehen, um das Bike abgehen zu lassen wie Schmidts Katze. Die Launch-Control maximiert dabei die Motorleistung, während sie gleichzeitig den Schlupf am Hinterrad und die Wheelie-Tendenz vorne begrenzt, um maximale Beschleunigung zu garantieren. Alles in Deckung!
  • Traktionskontrolle mit Schlupfanpassung: Eine herkömmliche Traktionskontrolle reduziert das Motor-Drehmoment, wenn das System übermäßigen Schlupf am Hinterrad erkennt. Die TC-Schlupfanpassung wurde entwickelt, damit fortgeschrittene Fahrer auf Rennstrecken mit Hilfe von Hinterrad-Schlupf beschleunigen können, wenn (Slick-)Reifen abzubauen beginnen. Das System ermöglicht es Fahrern, das Eingreifen der Traktionskontrolle in verschiedenen Stufen zu regeln. Der Fahrer wählst dabei selbst das maximale Niveau des Eingreifens
  • Gasannahme: Die einstellbare Gasannahme erlaubt es Fahrern, einzustellen, wie direkt das Bike auf die Bewegungen ihrer rechten Hand reagiert. Das System bietet 4 Stufen: Track, Sport, Street und Rain, wobei Track die aggressivste darstellt. Nach Auswahl der Zündkurven kann der Fahrer noch den Hinterradschlupf einstellen, den Anti-Wheelie-Modus deaktivieren oder die Launch-Control einschalten und alles speichern, selbst wenn die Zündanlage ausgeschaltet wird.

MOTORCYCLE TRACTION CONTROL (MTC)

Die schräglagenabhängige Motorrad-Traktionskontrolle (MTC) reagiert sofort, wenn das Hinterrad seine Drehzahl im Missverhältnis zum Fahrzustand erhöht. Das MTC-System reduziert dann innerhalb von Millisekunden über die Drosselklappen mit einem äußerst sanften, kaum spürbaren Eingriff die Motorleistung, bis das System den Schlupf auf das dem gewählten Fahrmodus und der gefahrenen Schräglage entsprechend optimale Maß reduziert hat. Je nach gewähltem Fahrmodus lässt die Motorrad-Traktionskontrolle MTC verschiedene Stufen an Schlupf am Hinterrad zu. „Sport“ steht für respektable Drifts und ein spürbares Maß an Schlupf, der „Street“-Modus erlaubt kontrolliertes, komfortables Fahren bei voller Leistung, während das System im „Rain“-Modus früh eingreift und maximale Haftung bei Regen ermöglicht. Auf diese Weise kann sich der Fahrer auf den Streckenverlauf und auf den Verkehr konzentrieren – die Garantie für maximale Performance und höchsten Fahrspaß, aber auch ein entscheidender Beitrag zur aktiven Sicherheit. Auf der Rennstrecke erlaubt das System Fahrern, das Eingreifen der Motorrad-Traktionskontrolle MTC und der Schlupfanpassung in verschiedenen Stufen zu regeln. Der Spaß endet hier aber noch lange nicht. Für echte Teufelskerle gibt es noch den Aus-Schalter.

QUICKSHIFTER+

Die KTM 790 DUKE ist serienmäßig mit einem Quickshifter+ ausgerüstet, der geschmeidiges Rauf- und Runterschalten ohne Kupplungseinsatz bei jedem Belastungszustand ermöglicht. Er analysiert deinen Fahrstil und passt sich entsprechend an. Das bedeutet blitzschnelle Schaltvorgänge, wenn du richtig andrückst, und butterweiche, wenn du nur mit Halbgas fährst. Beim Runterschalten passt das System die Drehzahl an den niedrigeren Gang an. Und wenn dir der Sinn einmal nach Old-School-Action steht, kannst du ihn auch ausschalten. Hauptvorteile:

  • Kürzere Schaltzeiten.
  • Eine präzisere und ruhigere Fahrt, da du die Kupplung nicht mehr ziehen und nicht mehr vom Gas gehen musst.
  • Deutlich weniger Lastwechselreaktionen am Hinterrad.
  • Verbesserter Grip am Hinterrad.
  • Die Hände des Fahrers bleiben immer auf den Griffen.

MOTORSCHLEPPMOMENT-REGELUNG (MSR)

Die KTM 790 DUKE ist serienmäßig mit der Motorschleppmoment-Regelung MSR ausgerüstet, welche die entgegengesetzte Wirkung zur MTC hat. Falls durch Herunterschalten oder abruptes Schließen des Gasgriffs das vom Motor erzeugte Drehmoment zu hoch sein sollte, gibt das Ride-by-Wire-System wieder genau so viel Gas, wie zum sicheren Verzögern notwendig ist. Die Motorschleppmoment-Regelung ergänzt die Antihopping-Kupplung und ist besonders in Situationen mit wenig Haftung vorteilhaft.

SUPERMOTO-MODUS

Der spaßbetonte Supermoto-Modus erlaubt es dem Fahrer, das Hinterrad blockieren zu lassen, was eine Voraussetzung für eine ambitionierte Supermoto-Fahrweise und absichtlich eingeleitete Drifts ist. Sogar in diesem Modus bleibt das ABS am Vorderrad aktiv.

ktm-790-duke-2018

ktm-790-duke-orange-2018

 


  

Die abgebildeten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom Serienmodell abweichen und teilweise Sonderausstattung gegen Mehrpreis zeigen. Alle Angaben über Lieferumfang, Aussehen, Leistungen, Maße und Gewichte der Fahrzeuge werden unverbindlich und unter dem Vorbehalt von Irrtümern, Druck-, Satz- und Tippfehlern gemacht; diesbezügliche Änderungen bleiben jederzeit vorbehalten. Aus unzutreffenden Angaben können keine Rechte abgeleitet werden.